•   Der LifestyleBlog von Gesiba   •

Meditation leicht gemacht

In unserer Rubrik „Achtsamkeit“ haben wir anhand einiger Übungen bereits exploriert, was uns dabei helft, in stressigen und schlaflosen Zeiten vor lauter Hetzerei dennoch den Moment nicht aus den Augen verlieren. Oft fällt es jedoch schwer, solche neuen Routinen dauerhaft in den Alltag zu integrieren. Hierbei können Apps wie Headspace unterstützen.

Zentral ist vor allem die Haltung, mit der diese Übungen praktiziert werden: „Es ist […] wichtig zu verstehen, dass Achtsamkeit und Meditation nicht zur Optimierung da sind, sondern dafür, einen Haltungswandel für ein zufriedeneres Grundgefühl zu bewirken. Denn wer nicht mit der richtigen Haltung meditiert, wird diese Praxis als ein zusätzliches Todo wahrnehmen, die Übungen werden nicht wirken und die Gesundheit sowie die Leistungsfähigkeit sich dadurch auch nicht verbessern.“, erklärt Miriam Junge in einem Interview. Als Diplom-Psychologin und psychologische Psychotherapeutin ist die DACH-Markenbotschafterin von Headspace auf Life- und Business Coaching spezialisiert. So führt sie weiter aus: „Dieses alltägliche Arbeiten an einer inneren Haltung schult den eigenen Blick auf sich selbst und die eigenen Bedürfnisse. Genau das ist es, was unser Gehirn formt – und zwar langfristig: Wer regelmäßig versucht, achtsam zu sein und zu meditieren, schafft in seinem Gehirn neue Netzwerke, die es ihm ermöglichen, schneller zu entspannen.“

Im Gegensatz zu analogen Achtsamkeitshilfestellungen, sind Sie mit einer App wie Headspace unabhängig davon, wann, wo und mit wem Sie meditieren. Die App beinhaltet viele Kurse und Übungen zu Themen wie Schlaf, Achtsamkeit, Angstbewältigung, Stressabbau, Atmung, Entspannung, Freude, Ruhe, Fokus und Konzentration. Für Meditationsneulinge gibt es einen kostenlosen Kurs, mit dem die Grundlagen der Meditation und Achtsamkeit erlernt werden können.

Wer seine Konzentrationsfähigkeit steigern möchte, wird bestimmt unter den zahlreichen Meditationen fürs Homeoffice bis hin zu konzentrationsfördernder Musik fündig. Auch Künstler wie John Legend haben dafür eigene Wiedergabelisten zusammengestellt. So können Sie mit Klangwelten wie „Entspannter Fokus“ oder „Smooth Jazz“ Ihren Kopf freimachen oder einen achtsamen Spaziergang musikalisch untermalen. Für ruhelose Schläfer wurden spezielle Entspannungsübungen, Sleepcasts, Klangwelten und Schlafmusik entwickelt – sie sollen Sie schnell in Ihren wohlverdienten Schlaf schicken. Um auch in schwierigen Zeiten etwas Klarheit zu finden, will Headspace mit dem kostenfreien Paket „Finde Ruhe im Chaos“ etwas Abhilfe schaffen.

Zugriff auf das vollständige Übungsarchiv erhalten Sie mit dem Headspace Plus Abo – hier bietet die App zwei Optionen, die sich jeweils automatisch verlängern: eine um € 12,99 pro Monat und eine um € 57,99 pro Jahr.

Zum Download der App geht es hier:

Als kleiner Vorgeschmack – hier auch gleich ein paar Video-Anleitungen:

Quellen: headspace.com/de, werteinde.de

Foto: Headspace

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer!

Wir raten Ihnen dringend zu einem kostenlosen Update!

Dadurch surfen Sie schneller und sicherer, erhalten die bestmögliche Darstellung von Websites und können moderne Funktionen nutzen. Aktualisieren Sie am Besten jetzt gleich!

Firefox Chrome Safari Opera Explorer