•   Der LifestyleBlog von Gesiba   •

Ein Streifzug durch Wiens Palmenhäuser

Sehnen Sie sich nach einem Ausflug auf eine urbane Tropeninsel? Dann lohnt sich eine kleine Entdeckungsreise durch Wiens Palmenhäuser! Diese prächtigen Jugendstilbauten zeigen, dass Glasarchitektur nicht nur Sinnbild für moderne Büro- und Wohngebäude ist, sondern auch Raum für exotische Erlebniswelten inmitten der Stadt bietet.

Unser Streifzug führt uns zuerst nach Schönbrunn: Hier steht das große Palmenhaus, das letzte und größte seiner Art in Europa. Das 111 Meter lange, bis zu 29 Meter breite und bis zu 25 Meter hohe Gebäude wurde von Kaiser Franz Joseph I. in Auftrag gegeben und nach den Plänen von Hofarchitekt Franz Xaver Segenschmied 1880 bis 1882 errichtet. Dabei wurden 45.000 Glastafeln in die Eisenkonstruktion des Hofschlossers Ignaz Gridl eingesetzt.

Im Gewächshaus angekommen, können wir uns durch drei verschiedene Klimazonen bewegen: ein Kalthaus im nördlichen Seitenpavillon mit einer Mindesttemperatur von 5°C, eine temperierte im hohen Mittelpavillon mit 12°C sowie ein Tropenhaus im südlichen Seitenpavillon mit mindestens 18°C. Die für den Erhalt der Pflanzenraritäten jeweils erforderliche Raumtemperatur wird dabei durch eine Dampfwasserheizung gewährleistet.

Auch wenn das beeindruckende Gebäude und die unterschiedlichen Klimazonen schon Urlaubsstimmung in uns aufkommen lassen, so betört letztendlich vor allem eines unsere Sinne mit ihren wunderbaren Düften: die Pflanzen. Wir bestaunen Raritäten wie einen über 350 Jahre alten Ölbaum, eine Wollemie, ein “lebendiges Fossil” und die unzähligen Azaleen. Wer es im Frühsommer in das Palmenhaus schafft, kann dort auch die größte Seerose der Welt blühen sehen – ihre Blätter haben ein Durchmesser von 1,2 Metern. Zum Abschluss geht es noch zur Sukkulentensammlung im benachbarten Wüstenhaus.

Nun geht es in den ersten Bezirk. Nach einem stärkenden Picknick im Burggarten machen wir uns neugierig auf den Weg zu unseren letzten Station: Dem Schmetterlingshaus. Auch dieser tropische Stadtwald empfängt uns mit einer atemberaubenden Artenvielfalt. Inmitten einer lichtdurchfluteten Phantasiewelt aus farbenfrohen Pflanzen, kleinen Brücken, märchenhaften Wasserfällen und Teichen flattern rund 500 frei lebende Schmetterlinge 40 verschiedener Arten umher. Die feenhaften Bewohner des Hauses kommen aus fernen Ländern wie wie Costa Rica, Surinam, Thailand und den Philippinen.

Fasziniert beobachten wir in den ausgestellten Kästen, wie Schmetterlinge aus ihren Puppen schlüpfen. Der gesamte Prozess, die Metamorphose, ist in zahlreichen Kulturen und Religionen ein Symbol für Auferstehung, Wiedergeburt oder Unsterblichkeit. Für uns sind sie vor allem eines: Künstler der Täuschung. Die kleinen Sommervögel sind oft deswegen so farbenfroh, damit sie sich durch Tarnung oder aber auch Abschreckung durch Farben, die (vermeintliche) Giftigkeit signalisieren, vor Fressfeinden schützen können. Und das prächtige Farbenspiel der kunstvollen Zeichnungen lockt auch potentielle Geschlechtspartner an.

Ein bisschen neidisch sind wir auf ihre Flugkünste. Dennoch wandern wir beschwingt auf den kleinen Wegen aus der magischen Welt hinaus und lassen den Tag bei Kaffee und Kuchen in der Brasserie des Palmenhauses ausklingen.

Großes Palmenhaus Schönbrunn + Wüstenhaus

Schloß Schönbrunn, A-1130 Wien   
T: +43 1 811 13 0   
F: +43 1 812 11 06   
E: info@nullschoenbrunn.at 
W: www.schoenbrunn.at

Öffnungszeiten:   
01. Mai bis 30. September:    09.30 bis 18.00 Uhr, letzter Einlass 17.30 Uhr
01. Oktober bis 30. April:    09.30 bis 17.00 Uhr, letzter Einlass 16.30 Uhr

 

Schmetterlinghaus Palmenhaus

Burggarten Hofburg, A-1010 Wien
T: +43 1 533 857 0   
F: +43 1 532 287 2   
E: info@nullschmetterlinghaus.at
W: www.schmetterlinghaus.at

Öffnungszeiten:
April bis Oktober: Mo bis Fr 10.00 bis 16.45 Uhr; Sa, So & Feiertage 10.00 bis 18.15 Uhr
November bis März: Mo bis So (inkl. Feiertage) 10.00 bis 15.45 Uhr

 

Palmenhaus – Café Brasserie Bar

Burggarten 1, A-1010 Wien   
T: +43 1 533 10 33   
E: office@nullpalmenhaus.at
W: www.palmenhaus.at

Öffnungszeiten:   
Mo bis Fr: 10.00 bis 00.00 Uhr   
Sa: 09.00 bis 00.00 Uhr   
So, Feiertag: 09.00 bis 23.00 Uhr

Fotos: Rafa Esteve, Alexander Eugen Koller / Schloss Schönbrunn, Schmetterlingshaus, Manfred Werner, Palmenhaus Café

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer!

Wir raten Ihnen dringend zu einem kostenlosen Update!

Dadurch surfen Sie schneller und sicherer, erhalten die bestmögliche Darstellung von Websites und können moderne Funktionen nutzen. Aktualisieren Sie am Besten jetzt gleich!

Firefox Chrome Safari Opera Explorer