•   Der LifestyleBlog von Gesiba   •

Gegen Frühjahrs-Fadesse:
20 Dinge, die man jetzt in Wien machen kann.

Für Stubenhocker gibts jetzt keine Ausreden mehr! Wir haben uns überlegt und recherchiert, was den Frühling in Wien heuer wirklich abwechslungsreich macht. Dabei sind 20 ganz unterschiedliche Tipps rausgekommen – und so ist sicher für jeden Gusto etwas dabei. Kultur, Natur, Sport, Kulinarisches, Abenteuer, Spaß, Bildung und Expeditionen der anderen Art – genießen Sie alles, was die Stadt zu bieten hat!

 WienerwaldBärlauch

Bärlauch

Sammel-Ausflug ins Grüne

 

Das Angenehme mit dem Angenehmen verbinden, so startet man am besten in den Frühling! Und das geht ganz einfach, wenn man vom Ausflug ins Grüne mit Zutaten für ein schmackhaftes und gesundes Essen zurückkehrt. An vielen Hängen des Wienerwaldes (zum Beispiel am Hermannskogel, am Latisberg oder oder am Exelberg) gibt es jetzt massenweise frischen Bärlauch zu pflücken. Zuhause einfach den Bärlauch waschen, klein schneiden und über gekochte Spaghetti streuen – mit gutem Olivenöl und Parmesan verfeinern, so schmeckt der Frühling! Oder Sie stechen irgendwo auf den vielen Wiesen im Wienerwald die jungen Löwenzahn-Blätter und bereiten damit einen Kartoffel-Speck-Löwenzahnsalat.

 

Picknick-Ausflug mit und ohne Korb

 

Decke aufbreiten, Picknickkorb auspacken – und genießen: So schaut der perfekte Frühlingssonntag im Grünen aus. In der Lobau, im Prater oder im Wienerwald gibt es genug lauschige Plätzchen, wo man ungestört schmausen und danach ein Mittagsschläfchen halten kann.
Wer keine Lust hat, den Korb zu packen und mitzunehmen, kommt auf den Wilhelminenberg und kauft sich einfach das gesamte Picknick-Package inkl. Wildschweinschinken und Wein im Gasthaus Villa Aurora.

Villa Aurora 
Wilhelminenstraße 237, 1160
Jeden Tag von 10.00 bis 23.00 geöffnet

 

Wohnung ausräumen und aufatmen

 

Das ist ein echtes Reinigungsritual schon vor dem Frühjahrsputz: Gehen Sie mit offenen Augen durch die Wohnung und überlegen Sie, welche Bücher, CDs, Möbel, Küchenutensilien oder Kleidung Sie bestimmt nicht mehr brauchen und auch schon lang nicht mehr in der Hand hatten. Und was machen Sie damit? Ausräumen und einer karitativen Organisation spenden. Caritas oder Humana, zum Beispiel, nehmen gerne Sachspenden an. Genießen Sie dann die aufgeräumte Wohnung – und freuen Sie sich auf einen effizienten Wohnungsputz.

 

Einfach nur draußen sitzen

 

„Schani, bring den Garten raus!“, ertönt es nun wieder in Wien, wenn die Gastgarten-Saison beginnt und Bänke, Sessel und Tische hektisch in die laue Frühlingsluft gestellt werden. Wien ist angeblich das Weltzentrum der Schanigärten – und hier gibts eine Übersicht über empfehlenswerte Draußen-Sitz-Gelegenheiten:
http://www.stadtbekannt.at/die-schnsten-schanigrten-wiens-2/

 

U-Bahn-Roulette

 

Macht Spaß, ist bequem und eröffnet neue Perspektiven – die Spielregeln vom U-Bahn-Roulette sind ganz einfach:

  • Setzen Sie sich in irgendeine U-Bahn und fahren Sie bis zur Endstation.
  • Dort steigen Sie aus und gehen 20 Minuten durch die Gegend.
  • Danach steigen Sie wieder in die U-Bahn und fahren die ganze Strecke bis zur anderen Endstation.
  • Dort steigen Sie aus und gehen 20 Minuten durch die Gegend.
  • Danach fahren Sie einfach wieder nach Hause und lassen die Eindrücke im Kopf Revue passieren.  

Und das nächste Mal verraten wir Ihnen, wie das Bim-Roulette funktioniert!

 

Das Kraut gegen Langeweile

 

Bei den Kräuterwanderungen und Kräutertagesausflügen von Reini Rossmann erfährt man auf sehr unterhaltsame Art, welche Kräuter Heilwirkung besitzen, welche sich gut in der Küche machen und von welchen man besser die Finger lassen sollte. Praktisch, dass die meisten Wanderungen direkt von der Stadtgrenze (Perchtoldsdorf) aus starten!

Infos und Anmeldung unter:
http://kraeuterwanderung-wien.at/

 

Rares und Kitschiges aufstöbern

 

Jeden Samstag vewandelt sich der große Parkplatz neben dem Naschmarkt zu einem besonderen Ort. Wenn der Wiener Flohmarkt früh morgens beginnt, muss man schnell sein, um die besten Stücke zu ergattern. Ketten aus Bakelit-Steinen, Ansichtskarten aus längst vergangenen Tagen – und allerlei Ramsch von Jahrhunderten: Der wahre Flohmarktkenner lässt sich durch das Menschengewühl treiben und schlägt beim Objekt seiner Begierde eiskalt zu – nicht ohne vorher ordentlich gehandelt zu haben. Dazu passend der Buchtipp: „Wiener Flohmarktleben“ von Richard Swartz ist eben erschienen, sehr lesenwert und versetzt schon vorab in die richtige Flohmarktstimmung.

 

Tripp durch den Nationalpark

 

Ein Tag, den man nicht so schnell vergisst: Mit ausgebildeten Rangern des Nationalparks können Sie Einsteigertouren, Aktivtouren und Abenteuertouren durch die Donauauen absolvieren. Das Angebot ist auch für Kinder, Familien und Senioren geeignet – je nachdem, ob man zu Land unterwegs sein will oder im Paddelboot auf dem ruhigen Auwasser oder auf der Donau.

Nationalparkhaus Wien-Lobau
Tel. 01/4000-49495
E-Mail: nh@nullma49.wien.gv.at
www.donauauen.at

 

Die Kern-Öl-Quelle am Rathausplatz

 

Das schwarze Gold der Steiermark wird wohl vom 14. bis 17. April wieder ordentlich sprudeln, wenn sich der Wiener Rathausplatz in das Steiermarkdorf verwandelt. Mitten in Wien genießen alle Steiermarkliebhaber Musik, Brauchtum und Kulinarik ganz in weiß-grün!

 

Historisches zu Ostern

 

Noch bis zum Ostermontag hat der Alt-Wiener Ostermarkt auf der Freyung geöffnet. Das Highlight des Marktes ist Europas größter Eierberg, für den 40.000 Ostereier aufgetürmt sind.
Schon Tradition hat der Ostermarkt am Kalvarienbergmarkt in Hernals, der heuer am Ostersonntag endet. Im Rahmen des Kalvarienbergfestes kommt auch der berühmte Bamkraxler wieder zum Einsatz.

Infos unter:
www.kalvarienbergfest.at

 

Tagesurlaub in der Therme Wien

 

Nach einem Relax-Tag in der Therme Wien in Oberlaa kommt man entspannt wie vom Urlaub nach Hause. Das Gesamtangebot umfasst den Zugang zu allen Wellnesseinrichtungen, Badetasche mit Wellness-Zubehör, Zeitschriften, Essensgutschein und reservierte Liege.

Therme Wien
Kurbadstraße 14
1100 Wien
www.thermewien.at

 

Sportlicher Messebesuch

 

Die Vienna Sports World 2016 ist Österreichs größte Messe für die Bereiche Sport, Gesundheit, Wellness, Outdoor, Reisen, Medien und Events. Nutzen Sie dort den Erfahrungsaustausch für Ihr Training, für Fitness und Ernährung.

Vienna Sports World
8. und 9. April 2016
Jeweils 10-19 Uhr

Messe Wien – Halle D
1020 Wien, Eingang von der Trabrennstraße
U-Bahn Linie U2, Station „Krieau“
http://www.vienna-marathon.com/?surl=4119639092e62c55ea8be348e4d9260d#goto-viennasportsworld

 

Schwitzen lassen

 

Natürlich kann man am 10. April auch selbst beim Wiener City Marathon, beim Halbmarathon oder dem Staffel-Marathon mitlaufen. Das Laufereignis als Zuseher live mitzuerleben ist aber auch eine witzige Alternative, wenn man sich nicht selbst unter Tausenden durch die Stadt quälen will. Wer andere schwitzen lassen – und sie dabei anfeuern möchte, kann das entlang der Strecke tun:
Start 9 Uhr Wagramer Straße/UNO-Gebäude, dann geht es über Reichsbrücke, Prater Hauptallee, Donaukanal, Ring und Linke Wienzeile nach Schönbrunn. Richtung Ziel führt der Weg über Mariahilfer Straße, Donaukanal, Prater, Ring vors Burgtheater, wo sich gegen 15 Uhr die letzten Läufer ins Ziel schleppen – während Sie voll fit den Restsonntag in Angriff nehmen können.

 

Flanieren per Rad

 

Ohne Stress, Plan und Ziel einfach in der Stadt drauflos radeln – so bekommt man einen ganz anderen Blick auf Wien und kann sich ganz wie ein Tourist fühlen. Besonders leicht geht das mit den Wiener City Bikes.

Alle Infos zum Ausborgen und einen Rad-Stationenplan gibts auf:
www.citybikewien.at

 

Ein Tag auf der Donau

 

Die Themenfahrten der DDSG Blue Danube starten entweder bei der Reichsbrücke, bei der Donau Marina oder am Schwedenplatz. Ob Abendfahrt oder Tagesausflug – vom Wasser aus sind neue, ungewohnte Blicke auf Wien garantiert.

Infos unter:
http://www.ddsg-blue-danube.at/de/themenfahrten_themenfahrt_wien

 

 Spitzerberg

Einmal richtig in die Luft gehen

 

Wer mit den erfahrenen Piloten der Flugschule am Spitzerberg bei Hainburg in die Luft geht, ist nicht nur sicher unterwegs, sondern bekommt auch noch ein atemberaubendes Panorama über die Karpartenausläufer, den Neusiedlersee und das Wiener Becken mitgeliefert. Womit man für einen kurzen und sehr günstigen Rundflug abhebt (Segler, Motorsegler oder Motorflugzeug), kann vorab telefonisch vereinbart werden – genauso wie der Flugtermin.

Flugschule Spitzerberg
Telefon: 02165 / 62249-0
E-Mail: flugschule@nullspitzerberg.at
www.spitzerberg.at

 

Prater – praktisch und theoretisch

 

Zum 250. Geburtstag des Praters zeigt das Wien Museum vom 10.3. bis zum 21.8.2016 die Ausstellung In den Prater! Wiener Vergnügungen seit 1766. Mit der Eintrittskarte für die Ausstellung können Sie dann im Prater auch gratis ins Prater-Museum gehen. Eine Kombi, die nicht nur bildet, sondern auch Spaß macht.

Wien Museum Karlsplatz
Karlsplatz, 1040 Wien
www.wienmuseum.at

und

Pratermuseum im Wurstel-Prater
Oswald-Thomas-Platz 1, 1020 Wien

 

Museum zum Mitmachen  

 

Im Zoom-Kindermuseum war die Ausstellung Kunst-Stoff-Plastik so erfolgreich, dass man sich zu einer Verlängerung entschlossen hat. Nun können Kindern von 6-12 noch bis zum 4. September ganz praktisch erfahren, woraus Plastik ist, was damit hergestellt wird – und wie man es umweltschonend entsorgt.  

Verein ZOOM Kindermuseum
MuseumsQuartier
Museumsplatz 1
1070 Wien  
www.kindermuseum.at

 

Ganz neue Töne

 

Das legendäre Artemis Streichquartett hat rund 160 Violinisten aus aller Welt gecastet, um eine vakante Stelle neu zu besetzen. Nun sind sie wieder auf Konzerttournee und geben am 31. März ihr Österreichkonzert mit Streichquartetten von Hugo Wolf, Leoš Janáček und Ludwig van Beethoven.

Konzerthaus
31. März 2016
19:30 Uhr, Mozart-Saal
www.konzerthaus.at

 

In den Frühlings-Blues verfallen

 

Frühling und Blues – geht das zusammen?
Ja, und zwar ganz hervorragend – vom 20. März bis zum 30. April – beim Vienna Blues Spring 2016. Rund 40 Konzerte im Reigen, Theater Akzent, Radiokulturhaus und Haus der Musik bringen die ersten warmen Tage des Jahres richtig zum Grooven.

Infos zu Events, Karten und Locations unter:
www.viennabluesspring.org

 

Kiefer-Holz

 

Die Albertina zeigt noch bis zum 19.6.2016 Holzschnitte des berühmten Künstlers Anselm Kiefer. 30 monumentale Werke, darunter einige seiner wichtigsten Bildzyklen, sind erstmals in einer Sammelausstellung in Wien zu sehen.

Albertina
Albertinaplatz 1, 1010 Wien
www.albertina.at

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer!

Wir raten Ihnen dringend zu einem kostenlosen Update!

Dadurch surfen Sie schneller und sicherer, erhalten die bestmögliche Darstellung von Websites und können moderne Funktionen nutzen. Aktualisieren Sie am Besten jetzt gleich!

Firefox Chrome Safari Opera Explorer