•   Der LifestyleBlog von Gesiba   •

Von der Quelle bis ins Wasserglas

DI Stephan Bruck begann vor mehr als 20 Jahren damit, zusammen mit wissenschaftlichen Einrichtungen Umweltanalysen und Tests zur Eigenüberprüfung zu entwickeln. Der Fokus liegt dabei auf der Trinkwasserqualität. Heute ist AQA ein wachsendes Unternehmen mit hochkarätigen Partnern in der Wissenschaft. Im Gespräch erklärt er, warum es wichtig ist, auch das gute Wiener Wasser zu testen.

Was genau bietet AQA an?
Wir entwickeln hochqualitative Analyseprodukte zum Beispiel für Wasser und Luftqualität, die man direkt über uns oder die Österreichische Post beziehen kann. Damit können wir Privathaushalten und Gewerbebetrieben unkomplizierte, verlässliche Analysen, Tests und Produkte von besten Forschungs- und Laboreinrichtungen einfach und kostengünstig zugänglich machen.

Welche Forschungseinrichtungen sind das genau, die Sie als Partner haben?
Neben dem AIT (Forschungszentrum Seibersdorf) – dem größten anwendungsorientierten Forschungsunternehmen Österreichs – der Universität für Bodenkultur (BOKU) und dem international renommierten Fraunhofer-Institut kooperieren wir mit einer Vielzahl von national und international kompetenten Partnern aus Wissenschaft und Forschung. Zum Beispiel auch mit der AGES.

Wasser ist in Wien ja eigentlich immer von höchster Qualität. Wozu die Tests?
Prinzipiell ist die Qualität unseres Trinkwassers – also des Grund- und Quellwassers – ausgezeichnet. Auch wenn das öffentliche Leitungsnetz in Wien am letzten Stand der Technik ist, gibt es manchmal Probleme auf der „letzten Meile” ab dem Hauswasseranschluss. Da kommen viele Einflussfaktoren, von denen man vielleicht gar nichts weiß, ins Spiel. Die können am Weg von der Quelle ins Wasserglas zu schweren Belastungen führen. Zum Beispiel Schwermetalle wie Blei oder Kupfer aus Hausleitungen und Armaturen. Oder auch Bakterien und Keime durch Biofilme sowie Nitrat durch Bodenüberdüngung – Letzteres betrifft vor allem die Brunnen. All das kann unser Trinkwasser in einen Chemiecocktail verwandeln. Kalkhaltiges Wasser ist hingegen für die Gesundheit eher förderlich. Problematisch ist der Kalk nur für die Haushaltsgeräte.

Wie einfach ist es, einen Test selbst zu machen?
Alle unsere Tests enthalten eine einfache Anleitung für eine sichere Probenahme. Wenn Sie dennoch mögliche Beeinflussungen durch die Eigenprobenahme ausschließen wollen, können wir diese auch durch geschultes und befugtes Personal durchführen lassen.

 

Foto: shutterstock

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer!

Wir raten Ihnen dringend zu einem kostenlosen Update!

Dadurch surfen Sie schneller und sicherer, erhalten die bestmögliche Darstellung von Websites und können moderne Funktionen nutzen. Aktualisieren Sie am Besten jetzt gleich!

Firefox Chrome Safari Opera Explorer