•   Der LifestyleBlog von Gesiba   •

So kann sich Klassik hören und sehen lassen

Entdecken, stöbern, nachhören oder live. Das sind die vier Säulen, auf denen fidelio aufgebaut ist. Das Online-Klassikportal, an dem auch der ORF beteiligt ist, ist stolz auf sein breites Angebot und seine hochkarätigen Partner, erklärt Geschäftsführer Georg Hainzl im Interview.

Was ist das Besondere an „fidelio“?
fidelio bietet seinen Abonnenten eine breite Vielfalt an hochwertigen Klassikproduktionen. Von legendären Archivschätzen über aktuelle Live-Übertragungen von Konzert- und Opernveranstaltungen bis hin zu exklusiven Künstlerinterviews. Diese schnell zu erfassende Vielfalt macht fidelio so besonders. In einer Zeit des Überangebots, in der auch immer mehr Opernhäuser, Bühnen und Orchester eigene Plattformen anbieten, sollten wir es dem Publikum möglichst einfach machen und ein umfangreiches Klassikangebot auf einer Plattform versammeln.

Welche Rolle spielen die Kooperationspartner für Sie?
Wir können dank Unitel und ORF auf ein großartiges Klassik-Portfolio aus vielen Jahrzehnten zurückgreifen. Die Zusammenarbeit mit Partnern wie den Wiener Philharmonikern, der Wiener Staatsoper oder den großen österreichischen Klassik-Festivals komplettieren unser Angebot. Unsere Abonnenten bekommen von uns Zugang zu den großen Opernhäusern und Bühnen dieser Welt.

Wie wichtig ist es, Klassik-Fans heutzutage nicht nur den Klang allein, sondern das komplette audiovisuelle Erlebnis zu bieten?
Dass wir unseren Abonnenten unser umfangreiches Programm nicht nur zum Hören, sondern auch in bester Bildqualität anbieten können, ist definitiv ein Alleinstellungsmerkmal von fidelio. Klassikfans haben so die Möglichkeit, die Inszenierung aus den verschiedensten Blickwinkeln mitzuverfolgen und vom eigenen Wohnzimmer aus mitten im Orchester oder direkt auf der Bühne Platz zu nehmen.

Klassikliebhaber und Multimedia: Ist das eine Paarung, die funktioniert?
Die multimediale Welt ist inzwischen so einfach und unkompliziert geworden, dass eigentlich jeder fidelio problemlos nutzen kann: am Wohnzimmerfernseher, Smartphone, Tablet oder am Computer steht fidelio ganz einfach über Web oder die App zur Verfügung. Man muss sich nur einmal registrieren und kann sofort auf all seinen Geräten loslegen. Außerdem ist dies auch eine hervorragende Gelegenheit, unsere jungen Digital-Natives für Klassik zu begeistern.

Foto: fidelio

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer!

Wir raten Ihnen dringend zu einem kostenlosen Update!

Dadurch surfen Sie schneller und sicherer, erhalten die bestmögliche Darstellung von Websites und können moderne Funktionen nutzen. Aktualisieren Sie am Besten jetzt gleich!

Firefox Chrome Safari Opera Explorer