•   Der LifestyleBlog von Gesiba   •

Raus an die frische Luft:
Unkomplizierte Herbstspaziergänge in Wien

 Herbstspaziergang

Wenn die Tage wieder kürzer werden und die goldenen Spätsommertage in den stürmischen Herbst übergehen, wird die Überwindung größer, die eigenen 4 Wände zu verlassen. Dabei ist es so wichtig, auch in dieser Zeit Licht und Luft zu tanken. FAIRliving gibt Tipps für kleine Spaziergänge, die nicht viel Zeit in Anspruch nehmen, aber trotzdem Seele und Körper gut tun.

 

Irrgarten in Schloss Schönbrunn

In der ursprünglichen Form um 1720 – zur Zeit von Maria Theresia – angelegt und erst 1999 wiedereröffnet: Auf 1.715 Quadratmetern laden verschlungene Wege durch dichte Eibenhecken zum Lustwandeln ein. Im Zentrum findet man eine Aussichtsplattform und zwei Energiesteine, die von den Feng-Shui-Meistern Jes und Julie Lim aktiviert wurden. Laut Feng-Shui werden durch das Handauflegen auf die Steine der Energiefluss und die innere Harmonie gestärkt. Auf jeden Fall sind der Irrgarten – und das danebenliegende Labyrinth sowie das Labyrinthikum mit Spiegelkabinett und anderen Spiel-Stationen – ein Riesenspaß für die ganze Familie.

www.schoenbrunn.at
Öffnungszeiten: September 9.00–18.00, Oktober 9.00–17.00
Preise: Erwachsene EUR 5,20, Kinder 6–18 J.: EUR 3,–

 

 

Prater Wallfahrtskirche „Maria Grün“

maria_grün_2

maria_grün_1

Die kleine Kirche am Rande des Wiener Praters hat ihren Namen von einem Gemälde über dem Hochaltar, das Maria mit dem Jesuskind auf einer Bank in den Praterauen zeigt. Reich verzierte Kunstgegenstände oder einen pompösen Altar sucht man hier vergebens – sogar die Bänke hat man secondhand erstanden. Am ältesten sind wohl die Glocken, die vor mehreren 100 Jahren gegossen wurden.

Nördlich der Kirche wurde ein Kreuzweg angelegt – mit eingebundenem Aids-Memorial, einer Gedenkstätte für verstorbene HIV-Infizierte. Unter Esoterikern gilt Maria Grün als starker Kraftort.

Wallfahrtskirche Maria Grün, Aspernallee 1, 1020 Wien
Öffentlich erreichbar: 77 A von der U3 Schlachthausgasse oder der U2 Stadion

 

 

Jüdisches Wien

Wie man vom Wiener Westbahnhof auf schnellstem Wege nach Tel Aviv kommt? Man fährt vom Westbahnhof mit der Linie 5 zum Alten AKH. Von dort geht’s zu Fuß über die Strudelhofstiege und das Palais Liechtenstein, vorbei am Jüdischen Friedhof, über den Donaukanal zum Tel Aviv-Beach.
Details unter www.walkinginside.at/spaziergaenge/vom-westbahnhof-nach-telaviv

 

 

 

Florarium Hirschstetten

pavillion

urzeitgarten

hirschstetten_2

lavendelfeld

Ein Ort in voller Blüte: Hier werden alle Pflanzen, die in den Wiener Parkanlagen das ganze Jahr über blühen, herangezogen. In den Blumengärten Hirschstetten erwartet Besucher aber auch ein kleiner Zoo mit hauptsächlich heimischen Tierarten – von der Wildkatze über Störche, Ziesel und Hamster bis hin zu Schlangen und Fröschen. Ob durch den “Garten der fünf Kontinente“, den Indischen Garten oder den mexikanischen Garten: Ein Spaziergang durch die beeindruckenden Anlagen lohnt sich allemal.

 

Blumengärten Hirschstetten
Quadenstraße 15,1220 Wien

 

Öffnungszeiten:
Blumengärten im Freien: von 31.3. bis 11.10. – Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00
Palmenhaus: von 13.10. bis 25.3., Dienstag bis Freitag 10.00 bis 15.00, Sonntag von 10.00 bis 18.00
Eintritt frei!

 

 

Pötzleinsdorfer Schlosspark

pötzleinsdorf_1

pötzleinsdorf_2

mammutbaum

Mit der Straßenbahnlinie 41 gelangt man direkt vor das große Parktor. Dahinter erschließt sich eines der schönsten Ausflugsziele von Wien. Mit traumhaften Wiesen, altem Baumbestand (Mammutbäume, Platanen, Eichen und Silberweiden) und einem weitläufigen Spielplatz. Besonders schön ist der Park im Herbst, wenn die Blätter sich verfärben.

Pötzleinsdorfer Straße, 1180 Wien
Öffentlich erreichbar: 41 oder 41A

 

Schweizergarten

Ganz in der Nähe vom Belvedere liegt einer der ältesten Parks von Wien, der Schweizergarten: Nach der Weltausstellung 1958 in Brüssel übersiedelte man den österreichischen Pavillon, eine Stahlkonstruktion des Architekten Karl Schwanzer, dorthin. Heute ist der markante Bau als 21er Haus bekannt. Neben dem Chopin-Denkmal erwarten Besucher dort 2 Teiche, ein großer Kinderspielplatz, ein Familienfreibad und 2 Hundezonen. Ein kleines Stück Natur direkt neben dem Südbahnhof.

Schweizergarten
Heeresmuseumsstraße 1
1030 Wien

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer!

Wir raten Ihnen dringend zu einem kostenlosen Update!

Dadurch surfen Sie schneller und sicherer, erhalten die bestmögliche Darstellung von Websites und können moderne Funktionen nutzen. Aktualisieren Sie am Besten jetzt gleich!

Firefox Chrome Safari Opera Explorer