•   Der LifestyleBlog von Gesiba   •

Von innen wärmen:
Erhitzende Lebensmittel

waermendes

Warm eingepackt und trotzdem immer kalte Finger und Füße? Dann heizen Sie Ihrem Körper am besten von innen ein – mit der richtigen Ernährung und wärmenden Lebensmitteln laut TCM.

Gerade wenn’s draußen nasskalt wird, ist es wichtig, seinen Wärmehaushalt mittels richtiger Ernährung zu regulieren. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ordnet Nahrungsmittel nach ihrem Geschmack, ihrem Temperaturverhalten und ihrer Wirkung ein – von warm, neutral, erfrischend bis hin zu kalt.

Damit der Energiefluss im Körper in Bewegung bleibt und alle Körperteile ausreichend mit Wärme versorgt, sollte man bevorzugt zu wärmenden Lebensmitteln greifen.

Vor allem vielen Gewürzen wird eine wärmende Wirkung zugeschrieben. Dadurch wird nicht nur die Durchblutung gefördert, sondern auch Magen und Milz gestärkt sowie die Verdauung unterstützt. Nicht umsonst werden bestimmte Gewürze in unserer Kultur schon seit Generationen in der kalten Jahreszeit vermehrt verwendet – ob im Glühwein, in der Weihnachtsbäckerei oder im Lebkuchen:

  • Zimt
  • Kardamom
  • Gewürznelken
  • Anis
  • Fenchel
  • Chilli
  • Pfeffer
  • Ingwer

Auch Fleisch und Fisch können den Körper wärmen – insbesondere die folgenden Sorten:

Fleisch:

  • Wild
  • Lamm
  • Rind
  • Schwein
  • Ente

Fisch:

  • Kabeljau
  • Sardelle
  • Scholle
  • Hering
  • Garnelen
  • Generell: geräucherter Fisch

Das traditionelle Wintergemüse ist nicht nur ein Wärmelieferant, sondern bringt zusätzlich wichtige Vitamine und stärkt die Abwehrkräfte:

  • Rote Rüben
  • Kohl und Kohlsprossen
  • Rot- und Sauerkraut
  • Kürbis
  • Lauch
  • Zwiebel
  • Süßkartoffel
  • Petersilwurzel

Aber auch die richtigen Getränke sorgen für wohlige Wärme:

  • Kräutertees mit Fenchel, Anis, Kümmel, Nelken, Vanille (am besten Yogitee)
  • Heißes Wasser mit Ingwer oder Zimt
  • Kaffee
  • In Maßen genossen: Glühwein oder Tee mit Rum

Und worauf sollte man im Winter eher verzichten, wenn man leicht friert?

Kühlende Lebensmittel:

  • Zitrusfrüchte, Kiwi, Ananas
  • Rohkost
  • Joghurt
  • Milch
  • Topfendesserts
  • Grünen Tee, Pfefferminz- und Kamillentee

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer!

Wir raten Ihnen dringend zu einem kostenlosen Update!

Dadurch surfen Sie schneller und sicherer, erhalten die bestmögliche Darstellung von Websites und können moderne Funktionen nutzen. Aktualisieren Sie am Besten jetzt gleich!

Firefox Chrome Safari Opera Explorer